Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Fritz-Höger-Preis 2011

Plattform für Architekten

Ästhetik und Tradition finden zueinander: Der Fritz-Höger-Preis prämiert herausragende Backstein-Architektur und verhilft sowohl Architekten als auch dem Baustoff Backstein zu neuer Öffentlichkeit.

Axel Steudel
<br />Nomminiert für den Fritz-Höger-Preis 2008
<br />Foto © Axel Steudel

Axel Steudel
Nomminiert für den Fritz-Höger-Preis 2008
Foto © Axel Steudel


VORteile Das Backstein-Magazin
Hier werden alle nominierten Projekte, die beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur die Endrunde erreichen, auf breiter Basis kommuniziert. Im Magazin VORteile erfolgt für jedes Projekt eine umfangreiche, redaktionelle Darstellung auf mehreren Seiten. VORteile selbst erscheint als Beilage in den Medien Baumeister, Bauwelt, BundesBauBlatt, DBZ und Der Architekt mit einer Gesamtauflage von jeweils bis zu 100.000 Exemplaren. Hinzu kommen viele Interessenten, die das Backstein-Magazin abonnieren sowie die immer zugängliche online-Version unter www.backstein-magazin.de. VORteile ist so ein fester Bestandteil des Fritz-Höger-Preises und wird die ausgezeichnete Architektur über die Jahre 2011 und 2012 hinweg themenorientiert kommunizieren.

Wanderausstellung
Hinzu kommt die Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur mit allen nominierten Projekten, die gleichfalls eine detaillierte Darstellung aller Teilnehmer an der Endrunde auf großformatigen Informationstafeln ermöglicht. Die Wanderausstellung, die sich auch dem Namensgeber des Wettbewerbes, Fritz Höger, widmet wird interessierten Institutionen zur Verfügung gestellt.

Medienrelevanz
Ergänzt werden die Aktivitäten durch die umfangreiche Pressearbeit der Initiative Bauen mit Backstein, die den Fritz-Höger-Preis begleitet. So werden auch zahlreiche Publikums- und Fachmedien Zugriff auf ausgewählte Wettbewerbs-Projekte haben – egal, ob diese beim Fritz-Höger-Preis ausgezeichnet wurden. 322 Objekte haben sich für den in 2008 erstmalig ausgelobten Preis beworben. Objekte – so facettenreich, wie der Backstein selbst.

Axel Steudel
Nominiert für den Fritz- Höger-Preis 2008
„Der Fritz-Höger-Preis und dessen Nachbereitung bietet uns Architekten ein hochwertiges Forum, unsere Arbeit zu zeigen.“