Projekt:

Außenperspektive mit Blick auf den Innenhof © Miriam Petry

Projekt:

Innenraumperspektive © Miriam Petry

Projekt:

Ansichten Townhouses © Miriam Petry

Projekt:

Ansichten Geschosswohnungsbau © Miriam Petry

Projekt:

Fassadenschnitt © Miriam Pe

Projekt:

Fassadenschnitt © Miriam Pe

Projekt:

Fassadenschnitt © Miriam Pe

Projekt:

Grundrisse 1.OG © Miriam Petry

Projekt:

Grundrisse weiterer Geschosse © Miriam Petry

Projekt:

Grundriss Erdgeschoss © Miriam Petry

Projekt:

Lageplan und Schwarzplan mit Baulücke © Miriam Petry

Projekt:

Schnitt Geschosswohnungsbau © Miriam Petry

Projekt:

Schnitt Townhouses © Miriam Petry

Projekt:

Längsschnitt durch beide Gebäude © Miriam Petry

Sozialer Wohnungsbau in Köln

Miriam Petry

Ein Sozialer Wohnungsbau für Köln Ehrenfeld. Ausformuliert in einer höfischen Doppelzeile mit 92 Wohneinheiten. Zusammengefasst durch roten Backstein.

Ein sozialer Wohnungsbau für Köln Ehrenfeld Dieser Entwurf besteht aus einem Geschosswohnungsbau und 16 Townhouses, die in ihrer Gesamtheit eine höfische Doppelzeile bilden. Das Fassadenmaterial Backstein wird hier als verbindendes Element der beiden Gebäude verstanden - nicht nur die Fassaden sind in Backstein ausformuliert, sondern auch die Bodenflächen, die sich dazwischen aufspannen. In der Gesamtheit ergibt sich ein Wohnungsmix von 92 Wohneinheiten, die Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen fassen.

Alle sind nach den Gesetzmäßigkeiten der sozialen Wohnbauförderung entworfen. Durch eine einfache Stahlbeton-Konstruktion, die mit 11,5 cm starkem Backstein verklinkert ist, ergibt sich trotz der hochwertigen Optik eine Summe von nicht mehr als 1500€ brutto pro Quadratmeter Wohnfläche für die Kostengruppe 300 und 400 nach DIN 276. Die Anzahl der einzelnen Wohnungsgrößen ist an den Kölner Bedarf angelehnt. Somit ergeben sich ca 20% 1-Zimmer Wohnungen, 40% Zwei-Zimmer Wohnungen, 20% Drei-Zimmer-Wohnungen und 15 % Vier-Zimmer-Wohnungen. Fünf-Zimmer-Wohnungen liegen bei einem Anteil von 5% des Wohnungsmixes.

Durch die Verwendung von Backstein und die große Wohnungsvielfalt entsteht ein hochwertiges Quartier im städtischen Kontext, welche die Vorstellung des stigmatisierten Sozialwohnungsbaus widerlegt: Hier existiert urban-individueller und hochwertiger Wohnraum mit charakteristischer Adresse, gleichzeitig aber auch Wohnraum für Familien in Form von Einfamilienhäusern, die durch ihre exklusive Lage den höchstmöglichen Grad an urbaner Individualität ermöglichen. Die Verwendung von Backstein ist in diesem Kontext deshalb maßgeblich, da es die Zusammengehörigkeit der beiden Wohngebäude optisch fasst und dennoch eine Referenz des im Kölner Raum häufig verbauten Materials darstellt.

Poste Deinen Kommentar zu diesem Projekt!

Teilen Deine Gedanken zu diesem Projekt und hinterlasse ein persönliches Feedback. Fülle dazu einfach die nachfolgenden Felder aus und bestätige Dein Posting durch Klick auf den Link in der Bestätigungs-Mail.

Ich möcht den Backstein-Newsletter abonnieren.

Hiermit stimme ich den Nutzungsbedingungen zu.*

*Pflichtfelder