Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Buchvorstellungen

Habitat

„Diese Geschichte muss dringend erzählt werden, wenn wir unsere sich verändernde Beziehung zu unserem Planeten erfolgreich in die Zukunft steuern wollen.“
Dieser Satz in der Einleitung von Herausgeberin Sandra Piesik macht Lust auf mehr. Mehr Innovation. Mehr Tradition. Mehr Nachhaltigkeit. Und vor allem: mehr Architektur. Gemeinsam mit über 100 Autoren aus der ganzen Welt entstand ein imposantes Gemeinschaftswerk, das einen visionären Blick auf eine mögliche Zukunft des Bauwesens wirft.

 

Wer hätte gedacht, dass die fortschrittlichste Art zu bauen die der scheinbar primitivsten Bauten zu sein scheint? Auf 600 großzügig bebilderten Seiten wird gezeigt, dass die Bautechniken und die Naturnähe der traditionellen Völker den Architekten ein gutes Vorbild sein könnten, um dem Klimawandel und den mit ihm einhergehenden Naturkatastrophen die Stirn zu bieten.

Die Reise des Lesers durch die Klimazonen und deren Architektur beginnt mit den Holz- und Pflanzenbauten in tropischen Ländern. Sie führt zum Beispiel zu Bambus-Stelzenhäusern in Laos. Und sie führt weiter zu mit dickem Lehm- und Steinwänden errichteten Behausungen in den Wüstengebieten. Um sich den Temperaturextremen anpassen zu können, wurden zudem, wie etwa in Aserbaidschan, beeindruckende Backsteingebäude geschaffen, die nicht nur zweckmäßig, sondern auch wunderschön sind. Über die gemäßigten Zonen geht die Reise zu den polaren Gebieten der Erde, wo sich die Menschen durch wärmeisolierende Materialien wie Stein oder Schnee (!) erfolgreich vor dem rauen Klima schützen.

Jeder Stopp erzählt seine eigene Geschichte und schafft es, die architektonischen und klimatischen Fakten elegant in einen kulturgeschichtlichen Kontext zu bringen, so dass man nicht nur etwas über Architektur, sondern auch über uns fremde Lebensweisen lernt. Gleichzeitig lädt das Buch mit eindrucksvollen Fotos dazu ein, von eben jenen fernen Winkeln fernab des Massentourismus zu träumen.

Geologische und klimatische Fakten sowie explizite Zahlen geben dem Buch ein wissenschaftliches Fundament. Konkrete Beispiele des Einsatzes traditioneller Bautechniken und -materialien im modernen Kontext bringen Inspiration. So wurden etwa beim Bau der China Resources University in Shenzen Backsteine in den Farben der für die Gegend typischen Erdtöne verwendet.

Fazit: „Habitat“ gibt Antworten auf die drängende Frage, wie Architektur künftig auf den Klimawandel reagieren kann. Dem Backstein kommt dabei durchaus eine wichtige Rolle zu. Präsentiert wird ein regionaler Ansatz für ein globales Problem. Kombiniert mit hochwertigen Fotografien, macht es das Buch zu einem Must-read für jeden, der Lust auf neues Denken hat – nicht nur in der Architektur.

Sandra Piesik (Hrsg.)
HABITAT – Traditionelle Bauweisen für den globalen Wandel
Verlag: Edition Detail
600 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
deutschsprachige Ausgabe
Hardcover
Euro 99,00
ISBN 978-3-95553-393-9
 

27 Social Housing | Luis Martínez Santa-Maria | © Roland Halbe | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014