Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Buchvorstellungen

Wenn Historisches und Modernes in der Architektur zusammenfinden, entsteht manchmal etwas aufregend Neues. Gute Architekten und Designer, die Altes neu denken, machen aus einer solchen Kombination eine Fingerübung in Fantasie und Kreativität. Der Bildband „Upgrade – Neuer Wohnraum durch Anbauen und Umbauen“ versammelt rund 50 Projekte aus ganz Europa, die ausnahmslos gekonnt umgestaltet wurden.

© Gestalten-Verlag

© Gestalten-Verlag

Häufig fungiert dabei Backstein als mit Patina überzogene, reizvolle Grundlage für die Umgestaltungen. Das Buch ist voll mit wunderbaren Beispielen aus Backstein-Ländern wie Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Da sind ein Hinterhofhaus im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, ein Reihenhaus in London, ein Industriegebäude in Gent, eine Ruine in Mittelengland oder eine Scheune mitten in der spanischen Provinz. Alle Gebäude hatten schon bessere Tage gesehen, ehe sie teils spektakulär, teils dezent zurückhaltend, mal mit wenigen Mitteln und günstigen Materialien, mal aufwendig und luxuriös ihr „Upgrade“ erhielten.


Ob es ein ausgebautes Dachgeschoss, eine ehemalige Kapelle oder ein altes Fabrikgebäude ist, das zum modernen Büro und gemütlichen Heim umfunktioniert wird, oder ob es neue Holzfassaden sind, die im unvermittelten Kontrast zu alten Backsteinwänden stehen – „Upgrade“ lädt ein, alte Bausubstanz aus neuer Perspektive zu betrachten. Dass solche architektonischen Aktualisierungen nicht nur immense Potenziale bieten, sondern mitunter auch große Herausforderungen beinhalten, das berichten Architekten und Bauherren ziemlich plastisch in den Begleittexten. Vorher- und Nachherfotos demonstrieren die teilweise verblüffenden Verwandlungen.


Die kommen bisweilen radikal daher: So wurden eine baufällige Scheune, ein heruntergekommenes Stadthaus oder eine halb zerstörte historische Gebäudefassade manchmal im Urzustand erhalten, um aus den Kontrasten von Alt und Neu eine neue Idee vom Heim, vom Wohnen zu schaffen Der Band zeigt außerdem: Auch mit schmalem Budget lässt sich aus alten Mauern Großartiges schaffen.



Fazit: „Upgrade“ ist eine Inspiration für alle, die lieber bewahren als zerstören. Das Buch versammelt rund 50 spannende An-, Um- und Ausbauten aus ganz Europa. Stets entstand etwas Eigenständiges. Eine Anregung für alle, die das Potenzial alter Gebäude nutzen wollen.


Robert Klanten und Caroline Kurze (Hrsg.)


Upgrade


Verlag: Gestalten


256 Seiten, zahlreich bebildert


Hardcover-Umschlag


Euro 39,90 (D)


ISBN 978-3-89955-699-5
 

27 Social Housing | Luis Martínez Santa-Maria | © Roland Halbe | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014