Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Bauherren-Tagebuch

Woche für Woche ein Stückchen weiter

Das zweigeschossige Einfamilienhaus der Bauherren aus dem Münsterland wurde innerhalb von acht Monaten fertiggestellt. Hier zeigen wir Ihnen, wie wie einfach es ist, seinen Traum vom Eigenheim zu verwirklichen.
 

Wir zeigen die Bauetappen eines freistehenden Einfamilienhauses auf diesem 800 qm großen Grundstück.

Wir zeigen die Bauetappen eines freistehenden Einfamilienhauses auf diesem 800 qm großen Grundstück.

Dort, wo einst eine Textilfabrik stand, entstand auf einem 5 ha großen Areal ein Neubaugebiet mit Ein- und Mehrfamilienhäusern. Die Familie kaufte für ihr freistehendes Einfamilienhaus ein 800 qm großes Grundstück in Randlage. Besonders attraktiv für die Bauherren war das Grundstück durch den angrenzenden Park. Der Startschuss für die Bauzeit fiel im November. Im Sommer 2008 konnte die vierköpfige Familie ihr Backsteinhaus beziehen.

 

 

08./09. Oktober 2007

Es geht los

Das Foto zeigt die Ausschachtungsarbeiten für den Keller. Die Sohle wird vorbereitet mit Kiesschicht, Drainierungsmatten und Drainagerohren.
Das Foto zeigt die Ausschachtungsarbeiten für den Keller. Die Sohle wird vorbereitet mit Kiesschicht, Drainierungsmatten und Drainagerohren.

  


10. bis 12. Oktober 2007

Vorarbeiten und der erste Beton

Die Betonplatte wird gegossen. Zuvor müssen die Bewehrungsplatten eingelegt werden.
Die Betonplatte wird gegossen. Zuvor müssen die Bewehrungsplatten eingelegt werden.

  


15. bis 18. Oktober 2007

Der Keller entsteht

Die Kellerwände aus Beton werden vor Ort gegossen. Die Verbindung zwischen Sohlplatte und Wände ist dadurch dichter als bei vorgefertigten Kellerwänden. Das Foto zeigt, dass die Dämmung bereits angebracht ist.
Die Kellerwände aus Beton werden vor Ort gegossen. Die Verbindung zwischen Sohlplatte und Wände ist dadurch dichter als bei vorgefertigten Kellerwänden. Das Foto zeigt, dass die Dämmung bereits angebracht ist.

  


06. November 2007

Bald ist der Keller fertig!

Die Kellerinnenwände sind gemauert. In zwei Tagen kommt die Kellerdecke drauf.
Die Kellerinnenwände sind gemauert. In zwei Tagen kommt die Kellerdecke drauf.

  


Das Erdgeschoss entsteht

Das Erdgeschoss ist bereits mit Poroton-Ziegeln gemauert worden. Im Sockelbereich wurde eine so genannte Delta-Folie angebracht, die gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützt. Der Kran hebt die Erdgeschossdecke an ihren Platz. Wie auch bei der Kellerdecke handelt es sich um eine Filigrandecke, die nach dem Aufsetzen verschalt, mit Bewehrungen versehen und anschließend mit Beton ausgegossen wird.
Das Erdgeschoss ist bereits mit Poroton-Ziegeln gemauert worden. Im Sockelbereich wurde eine so genannte Delta-Folie angebracht, die gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützt. Der Kran hebt die Erdgeschossdecke an ihren Platz. Wie auch bei der Kellerdecke handelt es sich um eine Filigrandecke, die nach dem Aufsetzen verschalt, mit Bewehrungen versehen und anschließend mit Beton ausgegossen wird.

  


10. November 2007

Kellerdecke und Garagenfundament

Die Kellerdecke ist fertig. Sie besteht aus vorgefertigten Filigrandeckenplatten, die auf die Kellerwände aufgelegt und auf der Baustelle mit Beton ausgegossen werden. Auch die Kellertreppe wurde geschalt und gegossen. Ebenfalls schon gelegt: das Fundament für die Garage.
Die Kellerdecke ist fertig. Sie besteht aus vorgefertigten Filigrandeckenplatten, die auf die Kellerwände aufgelegt und auf der Baustelle mit Beton ausgegossen werden. Auch die Kellertreppe wurde geschalt und gegossen. Ebenfalls schon gelegt: das Fundament für die Garage.

  


21. November 2007

Das Erdgeschoss entsteht

Das Erdgeschoss ist bereits mit Poroton-Ziegeln gemauert worden. Im Sockelbereich wurde eine so genannte Delta-Folie angebracht, die gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützt. Der Kran hebt die Erdgeschossdecke an ihren Platz. Wie auch bei der Kellerdecke handelt es sich um eine Filigrandecke, die nach dem Aufsetzen verschalt, mit Bewehrungen versehen und anschließend mit Beton ausgegossen wird.
Das Erdgeschoss ist bereits mit Poroton-Ziegeln gemauert worden. Im Sockelbereich wurde eine so genannte Delta-Folie angebracht, die gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützt. Der Kran hebt die Erdgeschossdecke an ihren Platz. Wie auch bei der Kellerdecke handelt es sich um eine Filigrandecke, die nach dem Aufsetzen verschalt, mit Bewehrungen versehen und anschließend mit Beton ausgegossen wird.

  


23. November 2007

Das Erdgeschoss ist fertig

Es geht zügig voran. Solange das Wetter noch mitspielt, wollen alle so weit wie möglich kommen. So sieht der Bau mit fertigem ersten Geschoss aus. Nächste Woche werden die Klinker geliefert.
Es geht zügig voran. Solange das Wetter noch mitspielt, wollen alle so weit wie möglich kommen. So sieht der Bau mit fertigem ersten Geschoss aus. Nächste Woche werden die Klinker geliefert.

  


26. November 2007

Die Backsteine kommen

Pünktlich um 10.00 Uhr morgens steht der LKW des Klinkerherstellers auf der Baustelle. Mit einem Kran werden die tonnenschweren Pakete an ihren Platz gehoben.
Pünktlich um 10.00 Uhr morgens steht der LKW des Klinkerherstellers auf der Baustelle. Mit einem Kran werden die tonnenschweren Pakete an ihren Platz gehoben.

  


26. November 2007

Auf einen Blick

21.930 - So viele Klinker benötigen unsere Bauherren für ihr zukünftiges Haus. Zunächst wird die gesamte Menge an einer Stelle abgeladen. Der Baukran befördert die Steine von dort an die Stellen, wo sie vermauert werden sollen.
21.930 - So viele Klinker benötigen unsere Bauherren für ihr zukünftiges Haus. Zunächst wird die gesamte Menge an einer Stelle abgeladen. Der Baukran befördert die Steine von dort an die Stellen, wo sie vermauert werden sollen.

  


19. Januar 2008

Das Dach ist gerichtet

Nach der Vermessung der Obergeschossdecke wurden die Balken im Sägewerk zugeschnitten und ein paarTage später innerhalb weniger Stunden aufgestellt. Auch die Verblendarbeiten wurden vorangetrieben. Heute feiern unsere Bauherren Richtfest. Mit dem bisherigen Bauverlauf sind sie sehr zufrieden: Der Bau liegt sehr gut im Zeitplan und verlief bisher völlig problemlos.
Nach der Vermessung der Obergeschossdecke wurden die Balken im Sägewerk zugeschnitten und ein paarTage später innerhalb weniger Stunden aufgestellt. Auch die Verblendarbeiten wurden vorangetrieben. Heute feiern unsere Bauherren Richtfest. Mit dem bisherigen Bauverlauf sind sie sehr zufrieden: Der Bau liegt sehr gut im Zeitplan und verlief bisher völlig problemlos.

  


01. Dezember 2007

Das Obergeschoss entsteht

Auf dem Bild sieht man die gegossenen Überzüge für die stützenfreien Ecken. Hier werden später die großen Eckfenster eingesetzt. Auch die auskragende Deckenplatte, d. h. die überdachte Terrasse vor der Küche, ist verschalt und gegossen. Darauf werden im weiteren Schritt die Wände des Obergeschosses errichtet.
Auf dem Bild sieht man die gegossenen Überzüge für die stützenfreien Ecken. Hier werden später die großen Eckfenster eingesetzt. Auch die auskragende Deckenplatte, d. h. die überdachte Terrasse vor der Küche, ist verschalt und gegossen. Darauf werden im weiteren Schritt die Wände des Obergeschosses errichtet.

  


07. Dezember 2007

Startschuss für die Backsteinfassade

Während oben weiter gearbeitet wird, fiel vor ein paar Tagen unten der Startschuss für die Außenmauer. Wegen Regen und Sturm musste aber schon eine Zwangspause eingelegt werden. Wichtig war eine gute Abdeckung der bereits gemauerten Fassade, da die Dämmschicht auf keinen Fall nass werden durfte.
Während oben weiter gearbeitet wird, fiel vor ein paar Tagen unten der Startschuss für die Außenmauer. Wegen Regen und Sturm musste aber schon eine Zwangspause eingelegt werden. Wichtig war eine gute Abdeckung der bereits gemauerten Fassade, da die Dämmschicht auf keinen Fall nass werden durfte.

  


Die zweischalige Wand

Das Haus bekommt eine zweischalige Wand mit Luftschicht und Wärmedämmung. Zwischen der tragenden Innenwand aus Poroton-Ziegeln und der Vormauerschale aus Backstein liegen Dämmschicht und Luftschicht.
Das Haus bekommt eine zweischalige Wand mit Luftschicht und Wärmedämmung. Zwischen der tragenden Innenwand aus Poroton-Ziegeln und der Vormauerschale aus Backstein liegen Dämmschicht und Luftschicht.

  


11. Dezember 2007

Die Wände stehen

Die Innen- und Außenwände wurden fertiggestellt. Bei der Begehung der Zimmer, entschied die Bauherrin, dass die Wand vorne links, dort wo das Schlafzimmer sein wird, 30 cm versetzt werden sollte, um dem Raum mehr Großzügigkeit zu geben. Kein Problem, da es keine tragende Wand war und die Steine auch wieder verwertet werden konnten.
Die Innen- und Außenwände wurden fertiggestellt. Bei der Begehung der Zimmer, entschied die Bauherrin, dass die Wand vorne links, dort wo das Schlafzimmer sein wird, 30 cm versetzt werden sollte, um dem Raum mehr Großzügigkeit zu geben. Kein Problem, da es keine tragende Wand war und die Steine auch wieder verwertet werden konnten.

  


14. Dezember 2007

Das Obergeschoss ist bald fertig

Das Obergeschoss nimmt weiter Form an: Die Überzüge für die stützenfreien Ecken sind geschalt, ausgegossen und mit Bewehrungseisen versehen. Die Backsteinfassade wächst rund ums Haus, Reihe für Reihe weiter. Dem Mörtel wird nun Schnellbinder beigemischt, damit die Fugen bei den kalten Temperaturen schneller austrocknen.
Das Obergeschoss nimmt weiter Form an: Die Überzüge für die stützenfreien Ecken sind geschalt, ausgegossen und mit Bewehrungseisen versehen. Die Backsteinfassade wächst rund ums Haus, Reihe für Reihe weiter. Dem Mörtel wird nun Schnellbinder beigemischt, damit die Fugen bei den kalten Temperaturen schneller austrocknen.

  


21. Dezember 2007

Die Obergeschossdecke wird geliefert

Das Obergeschoss nimmt weiter Form an: Die Überzüge für die stützenfreien Ecken sind geschalt, ausgegossen und mit Bewehrungseisen versehen. Die Backsteinfassade wächst rund ums Haus, Reihe für Reihe weiter. Dem Mörtel wird nun Schnellbinder beigemischt, damit die Fugen bei den kalten Temperaturen schneller austrocknen.
Das Obergeschoss nimmt weiter Form an: Die Überzüge für die stützenfreien Ecken sind geschalt, ausgegossen und mit Bewehrungseisen versehen. Die Backsteinfassade wächst rund ums Haus, Reihe für Reihe weiter. Dem Mörtel wird nun Schnellbinder beigemischt, damit die Fugen bei den kalten Temperaturen schneller austrocknen.

  


22. Februar 2008

Das Dach wird gedeckt

Da es nun auch tagsüber friert, kann vor Weihnachten nicht mehr ausbetoniert werden. Nach Neujahr werden die Arbeiten wieder aufgenommen.
Da es nun auch tagsüber friert, kann vor Weihnachten nicht mehr ausbetoniert werden. Nach Neujahr werden die Arbeiten wieder aufgenommen.

  


23. Februar 2008

Extralange Fensterbänke

Die Fensterbänke sind bereits gemauert. Sie haben eine Besonderheit: Als Sicht- und Sonnenschutz werden später Raffstores vor die Fenster montiert. Weil sie dadurch etwas weiter zurückliegen als gewöhnlich, braucht man für die gemauerten Fensterbänke etwas längere Steine, d. h. 28 cm statt der sonst üblichen 24 cm.
Die Fensterbänke sind bereits gemauert. Sie haben eine Besonderheit: Als Sicht- und Sonnenschutz werden später Raffstores vor die Fenster montiert. Weil sie dadurch etwas weiter zurückliegen als gewöhnlich, braucht man für die gemauerten Fensterbänke etwas längere Steine, d. h. 28 cm statt der sonst üblichen 24 cm.

  


06. März 2008

Warten auf die Fenster

Die Fassade und das Dach sind fertig. Innen wurden bereits Leitungen verlegt. Kurz vor Ostern sollen die Fenster geliefert werden - nach 4 Wochen Verspätung. Für die stützenfreien Ecken, wo später die Fenster sein werden, wurden spezielle Betonkonstruktionen angefertigt. In dem senkrecht verlaufenden Schlitz werden die innenliegenden Fallrohre montiert.
Die Fassade und das Dach sind fertig. Innen wurden bereits Leitungen verlegt. Kurz vor Ostern sollen die Fenster geliefert werden - nach 4 Wochen Verspätung. Für die stützenfreien Ecken, wo später die Fenster sein werden, wurden spezielle Betonkonstruktionen angefertigt. In dem senkrecht verlaufenden Schlitz werden die innenliegenden Fallrohre montiert.

  


10. April 2008

Fenster sind eingebaut

Nach sechs Wochen Verspätung konnten die Fenster endlich eingesetzt werden. Die großen über Eck verlaufenden Fenster lassen das massive Backsteinhaus filigraner erscheinen und von den Wohnräumen aus genießt man einen tollen Ausblick. Innen sind alle Räume verputzt und sämtliche Installationen verlegt. Bald wird die Luft-Wasser-Wärmepumpe in Betrieb genommen.
Nach sechs Wochen Verspätung konnten die Fenster endlich eingesetzt werden. Die großen über Eck verlaufenden Fenster lassen das massive Backsteinhaus filigraner erscheinen und von den Wohnräumen aus genießt man einen tollen Ausblick. Innen sind alle Räume verputzt und sämtliche Installationen verlegt. Bald wird die Luft-Wasser-Wärmepumpe in Betrieb genommen.

  


19. Mai 2008

Letzte Arbeiten vor dem Einzug

Die Luft-Wasser-Wärme-Pumpe arbeitet 1A: Durch das Hochfahren der Pumpe auf maximale Leistung, konnte der Estrich gut austrocknen. Jetzt starten die Gewerke des Innenausbaus. Auch die Raffstores wurden montiert und funktionieren einwandfrei.
Die Luft-Wasser-Wärme-Pumpe arbeitet 1A: Durch das Hochfahren der Pumpe auf maximale Leistung, konnte der Estrich gut austrocknen. Jetzt starten die Gewerke des Innenausbaus. Auch die Raffstores wurden montiert und funktionieren einwandfrei.

  


22. Juni 2008

Der Tag des Einzugs

Das Haus ist soweit fertig, dass die Bauherren heute einziehen können. Natürlich ist noch nicht alles perfekt. Die Auffahrt muss noch gepflastert werden, es fehlt der Außenputz an den beiden Überdachungselementen (Eingang und Garten) sowie das Garagentor.
Das Haus ist soweit fertig, dass die Bauherren heute einziehen können. Natürlich ist noch nicht alles perfekt. Die Auffahrt muss noch gepflastert werden, es fehlt der Außenputz an den beiden Überdachungselementen (Eingang und Garten) sowie das Garagentor.

  


Sommer 2008

Grillen und Toben im neuen Garten

Der Außenbereich mit Mauergestaltung und Terrasse wurden im Laufe des Julis fertig gestellt. Die warmen Wochen haben die Bauherren für die Gestaltung des Gartens genutzt. Dank des Rollrasens, mussten die Kinder nicht lange aufs Spielen im neuen Gartenreich verzichten.
Der Außenbereich mit Mauergestaltung und Terrasse wurden im Laufe des Julis fertig gestellt. Die warmen Wochen haben die Bauherren für die Gestaltung des Gartens genutzt. Dank des Rollrasens, mussten die Kinder nicht lange aufs Spielen im neuen Gartenreich verzichten.

  


The Curving House | Joho Architecture | © Sun Namgoong | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014