Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Fritz-Höger-Preis 2014

Aufmerksamkeit für Architekten

BONN. Ein wesentliches Ziel des Fritz-Höger-Preises ist es, das öffentliche Bewusstsein für die gestalterischen Möglichkeiten beim Bauen mit Backstein zu stärken. Darum werden die Wettbewerbsbeiträge aktiv kommuniziert und gemeinsam mit ausgewählten Medien publiziert. Auch Objekte, die am Ende nicht für den Fritz-Höger-Preis 2014 nominiert werden, haben gute Chancen, ein breites Publikum zu erreichen.

Foto © Initiative Bauen mit Backstein

Foto © Initiative Bauen mit Backstein

Der Fritz-Höger-Preis und dessen Einreichungen sind Gegenstand intensiver Presseberichterstattung. Davon profitieren alle teilnehmenden Architekten, denn sie und ihre Arbeiten stehen dabei im Fokus. Von Fachmagazinen über bekannte Publikumszeitschriften bis hin zu regionalen Tageszeitungen – ausgewählte Wettbewerbsbeiträge genießen Präsenz in einem breiten Medienspektrum.

 

Ob herausragende Objekte für anspruchsvolle Architekturmagazine oder einfache Einfamilienhäuser für auflagenstarke Bauherrenmedien – alle Wettbewerbskategorien sind medial von Relevanz. Das beinhaltet auch diejenigen Objekte, die nicht nominiert oder mit dem Fritz-Höger-Preis ausgezeichnet wurden. Nutzen Sie die Chance, Ihre Arbeit bekannt zu machen!

 

Tipp: Bereits im Rahmen der Online-Einreichung haben Sie die Möglichkeit, Ihr Büro interessierten Bauherren und Investoren auf backstein.com vorzustellen. Auf Wunsch erscheint Ihr persönliches Büroprofil, das automatisch aus Ihren Anmeldedaten generiert wird, in der Rubrik Architektenprofile. Dieser Service ist – wie die Teilnahme am Wettbewerb – selbstverständlich kostenlos.

backstein.com | Architektenprofile

Hintergrundbild: Education Center Nyanza, Dominikus Stark Architekten; Foto © Florian Holzherr (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2011)