Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Fritz-Höger-Preis 2014

Preisverleihung in Berlin

BERLIN. Am 19. September fand im Deutsche Architekturzentrum (DAZ) in Berlin die Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2014 für Backstein-Architektur statt. Rund 150 nationale und internationale Teilnehmer feierten gemeinsam die Auszeichnung der besten Einreichungen des diesjährigen Wettbewerbs.

Udo von Frydag (l.), Initiative Bauen mit Backstein, überreichte die Auszeichnung „Winner Grand Prix“ an Rudolf Finsterwalder (r.) (Finsterwalderarchitekten, Stephanskirchen). 
</br>Foto © KopfKunst | Jan-Paul Kupser

Udo von Frydag (l.), Initiative Bauen mit Backstein, überreichte die Auszeichnung „Winner Grand Prix“ an Rudolf Finsterwalder (r.) (Finsterwalderarchitekten, Stephanskirchen).
Foto © KopfKunst | Jan-Paul Kupser

Zum Auftakt des illustren Abends erwartete die rund 150 Gäste eine anregende Podiumsdiskussion. Neben Vertetern der diesjährigen Jury sprachen nationale und internationale Architekten und Fritz-Höger-Preisträger über ihre Projekte und gaben dabei interessante Einblicke in ihre Arbeit. Die Teilnehmer im Überblick:

 

  • Heiner Farwick, Präsident Bund Deutscher Architekten BDA
  • Rudolf Finsterwalder, Finsterwalderarchitekten, Stephanskirchen
  • Martin Fröhlich, AFF Architekten, Berlin
  • Kaye Geipel, stellv. Bauwelt-Chefredakteur
  • Xavier Ros,  H ARQUITECTES, Sabadell, Barcelona, Spanien
  • Ulrich Königs, Königs Architekten, Köln
  • William Mann, Witherford Watson Mann Architects, London, UK
  • Jórunn Ragnarsdóttir, LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart
  • Alexander Schwarz, Partner und Design Director David Chipperfield Architects, Berlin

 

Nach diesem hörenswerten Programmpunkt folgte der Höhepunkt des Abends: die Auszeichnung der Sieger. Aufgrund der hohen Qualität sowie der Vielzahl der Einreichungen wurde mit der Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2014 eine neue Preissystematik eingeführt. So wurden erstmals ein Grand Prix sowie der Fritz-Höger-Preis in Gold und Silber vergeben. Neben vielen nationalen Preisträgern haben zahlreiche internationale Preisträger ihren Weg nach Berlin gefunden und nahmen ihre Auszeichnung persönlich entgegen. 

 

Nachdem die Gold- und Silber-Sieger die Bühne betreten und ihre Auszeichnungen entgegen genommen hatten, folgte der vergnügliche Teil des Abends. Bis tief in die Nacht – und bei deftiger Berliner Küche – feierten Preisträger, Nominees gemeinsam mit dem anwesenden Publikum das erfolgreiche Ergebnis und die herausragenden Arbeiten des diesjährigen Wettbewerbs. Die Abendveranstaltung markierte außerdem die offizielle Eröffnung der Ausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2014, in deren Rahmen ein Großteil der ausgezeichneten Projekte ausführlich dokumentiert werden.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 19. Oktober 2014 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ), Köpenicker Straße 48/49 in 10179 Berlin zu sehen.

 

Hinweis: In Kürze folgen weitere Fotos von der Preisverleihung. Auf der Facebook-Seite zum Fritz-Höger-Preis finden Sie schon jetzt eine umfangreiche Bildergalerie mit Impressionen des Abends und weiteren Fotos der Sieger.

Facebook-Seite zum Fritz-Höger-Preis | Bildergalerie Preisverleihung 2014

Hintergrundbild: Education Center Nyanza, Dominikus Stark Architekten; Foto © Florian Holzherr (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2011)