Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte

Klare Kante hinterm Deich

Inmitten einer höchst individuellen Architekturlandschaft direkt am Wasser zeigt ein Haus mit hellem Backstein und horizontalen Betonbändern klare Kante – und zeichnet ganz nebenbei das Profil des nahen Deichs nach.

Foto © Thomas Lenden, Amsterdam (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Thomas Lenden, Amsterdam (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Die „kleine Reetinsel“ im Amsterdamer Stadtteil IJburg ist von Wasser umgeben, das die Grenze zum südlichen Diemerpark bildet. Die Hauptstraße der Insel wird beidseitig von einer durchgehenden Häuserreihe gesäumt, die von Privatpersonen errichtet wurde. Innerhalb wohldefinierter städtebaulicher Vorgaben zeichnet sich jedes Haus durch seine eigene Architektur aus. Das Design für das Haus auf Grundstück 75 entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und dem Architekten. Das Konzept des Hauses basiert auf dem Kontrast zwischen dem geschlossenen Inneren und dem Äußeren, das sich auf die umgebende Landschaft konzentriert. Zur Straße hinaus verfügt es über einen Eingangshof mit einer geschlossenen Fassade aus hellen Backsteinen, die mit vorgefertigten Betonbalken kombiniert wurden. Hinter dieser Frontfassade öffnet sich das Haus zur Sonne und gibt einen breiten Blick über das Wasser frei.

 

Mit einem zweiten, versteckten Hof und einem Untergeschoss für die Schlafzimmer folgt das Haus dem Profil des Deichs und der Insel. Der zweite Hof ist das Zentrum des Hauses und ermöglicht es, dass Tageslicht tief in die angrenzenden Räume eindringt. Auf der Seite des Gartens verbinden diagonale Durchblicke durch den Hof das Schlafzimmer und das Büro mit der Küche und dem Wohnbereich. Direkt neben dem Hof befindet sich die Küche, das Herz des alltäglichen Familienlebens. Die feste Innenausstattung, etwa die Küchenschränke, der Stromzähler und die Toilette, sind in ein langes, hölzernes Innenelement integriert. Die Küche führt zum Wohn- und Essbereich, der die Form einer Sitzecke hat. Die große Dachterrasse im ersten Stock bietet einen Panoramablick auf die Umgebung. Diese private Terrasse ergänzt den Grünbereich am Wasser, der von den Nachbarn gemeinsam genutzt wird.

 

Office Winhov

Projektdaten

Ort: Amsterdam

 

Bauherr: Anouk Roelofs, Joost van de Weg

 

Architekt: Jan Peter Wingender, Uri Gilad

 

Grundstücksfläche: 200 qm

 

Bebaute Fläche: 285 qm

 

Nutzfläche: 203 qm

 

Bauzeit: 2010 - 2013


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014