Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte

Struktur und Gliederung

Der schwarze Backstein unterstreicht die klare horizontale Gliederung der Fassade und verleiht ihr mit seiner rauen Struktur zusätzliche Qualität – optisch wie haptisch.

Foto © Friedemann Steinhausen (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Friedemann Steinhausen (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Die Bauherren wünschten sich für ihren Alterswohnsitz ein eingeschossiges barrierefreies und behindertenfreundliches Wohngebäude in moderner Architektursprache, welches sich in den südlich gelegenen Garten großzügig öffnet. Der Entwurf sieht ein L-förmiges Haus mit Flachdach und integrierter Garage vor. Der eingeschossige Baukörper schmiegt sich an die nördliche Grundstückskante und erstreckt sich in die Tiefe des Grundstücks. Im Gebäudeteil zur Straße sind alle dienenden Funktionen untergebracht, Eingang, WC, Hauswirtschaft und Garage. Im Gebäudeteil, welcher sich in die Tiefe des Grundstücks erstreckt, liegen die Wohnräume. Die zum Garten gerichtete Südfassade ist vollständig verglast. Der Wohnbereich tritt gegenüber dem Schlafbereich etwas zurück, sodass sich vor dem Wohnbereich eine großzügige Terrasse ergibt, welche vom Flachdach des Hauses teilweise überdeckt wird.

 

Die Straßenfassade wird gepägt von einem tiefen Einschnitt für den Eingang und das Garagentor. Das sonst nur im Inneren verwendete Holz der Holz- Aluminium-Fenster wird nach außen geführt, Haustür, Gargentor und Wandverkleidungen sind mit Holz verkleidet. Wenngleich die Fläche relativ geschlossen ist, so wird der Besucher doch durch die warmen Holztöne freundlich empfangen. Die geschlossenen Wandflächen haben einen Sockel aus Weißbeton, darüber schwarze Klinker, die Attika des Flachdaches wird weiß verputzt. Die Fenster sind Holz-Aluminium-Fenster mit pulverbeschichteter Deckschale – der Rahmen Weißaluminium, der Öffnungsflügel in Anthrazit. Durch die Gliederung der Fassade wird die Horizontalität der Fassade unterstrichen. Die klare moderne Architektur wird durch die Materialität der verwendeten Materialien ergänzt: Klinker, Holz, Putz, Glas und Beton. Der schwarze Klinker erzeugt den Maßstab und die handwerkliche Textur. Die Fenster des Hauses erhielten eine Dreifachverglasung, das Gebäude wird mittels Fußboden- und Wandheizung über eine Wärmepumpe mit Tiefenbohrung beheizt und gekühlt. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung reduziert die Lüftungswärmeverluste.

 

Das Flachdach des Hauses wurde begrünt, der Baumbestand, soweit es ging, geschont und durch Nachpflanzung örtlich typischer Bäume – Kiefern, Birken und Buchen – ergänzt.

 

Justus Mayser Architekt

Projektdaten

Ort: Potsdam

 

Bauherr: Helga und Lutz Strömann

 

Architekt: Justus Mayser Architekt

 

Grundstücksfläche: 1.497 qm

 

Bebaute Fläche: 251 qm

 

Jahresenergiebedarf: 31 kWh/(m2a)

 

Bauzeit: 2010 - 2012

 

Baukosten: 400.000 Euro


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014