Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Beige geschlämmte Architekturskulptur

Hart gebrannte Ziegel, Lochmauerwerk, Lichtfugen, eine beige geschlemmte Klinkerhaut, die sich im Innenraum fortsetzt: Das Niederrheinische Freilichtmuseum wirkt – das ist nicht übertrieben – wie eine architektonische Skulptur

Foto © Anastasia Hermann, Berlin (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Anastasia Hermann, Berlin (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Auf der anderen Seite fügt es sich überaus harmonisch, ja, zurückhaltend in seine Umgebung ein. Der eingeschossige Bau dient als Eingangs- und Pädagogikgebäude für das Freilichtmuseum. Wie große Bilder an den Wänden eröffnen sich dem Besucher in Form von bewußt gesetzten großzügigen Öffnungen Ausblicke auf das Museumsgelände: die moderne Architektur des Eingangsgebäudes als Rahmen für die historischen Hofanlagen des Niederrheins. Ein gelungener Auftakt für das Museum.

Projektdaten

Bauherr: Kreis Viersen

 

Architekt: Köppen Rumetsch

 

Bebaute Fläche: 407 qm

 

Nutzfläche: 300 qm

 

Umbauter Raum: 1.395 m3

 

Bauzeit: 09.2012 - 03.2013


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014