Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Beschwingte Gewölbearchitektur im Naturparadies

Das Mapungubwe Interpretation Centre erzählt die Geschichte einer Kulturlandschaft, die heute zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Das Zentrum liegt am Zusammenfluss der Flüsse Limpopo und Shashe in Südafrika.

Foto © Obie Obermeyer (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Obie Obermeyer (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Beim Bau besann man sich auf die mediterrane Tradition eines Fliesengewölbes; dünne Backsteine erschaffen den Eindruck eines leichten und dauerhaften Bauwerks. Stabilisierende Erdziegel aus der lokalen Produktion ersetzen die energieintensiveren gebrannten Ziegel. Die beschwingte Formensprache des Gebäudes kontrastiert mit dem Zick-Zack-Kurs der Wege ringsum. Der erste Blick des Besuchers fällt auf das Hauptgewölbe, das sich vom Boden emporschwingt und von robusten Strebepfeilern gestützt wird. Das Bauwerk wird eingefasst von terrassenförmig angelegten Sitzen, die das bogenförmige Gebäude einfassen. Das Gebäude hat eine Botschaft: Es ist eng verbunden mit den Menschen, die mitgeholfen haben, es zu bauen. Die gelernt haben, Erdziegel herzustellen und damit etwas Bleibendes zu schaffen.

Projektdaten

Ort: Limpopo, Südafrika

 

Bauherr: South African National Parks

 

Architekt: LLP Light Earth Designs

 

Grundstück: 2.750 qm

 

Bebaute Fläche: 1130 qm

 

Nutzfläche: 2750 qm

 

Bauzeit: 2006 – 2009

 

Baukosten: 1,3 Mio. Euro


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014