Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Ein Parkhaus wird Nachts zur Lichtskulptur

Im Amsterdamer Norden ist ein Geschäfts- und Parkhaus mit aufgesetztem Wohnungsgeschoss entstanden, das durch seine außergewöhnliche Backstein- Fassade alle Blicke auf sich zieht. Wegen ihrer abwechslungsreichen Technik und Farbgebung wirkt die Fassade warm und einladend.

Foto © Heren 5 Architecten (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Heren 5 Architecten (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Weil die Steine in zwei verschiedenen Tiefen verlegt wurden, entsteht zudem eine lebendige Struktur, ein Gesamtrelief. Die Steine wurden so angeordnet, dass gekippte Rechtecke als Rahmen funktionieren. Das eigentliche Aha- Erlebnis stellt sich aber erst mit der Dunkelheit ein:

 

Die Parkplatzbeleuchtung wird von der Backstein- Fassade reflektiert und strahlt warmes, indirektes Licht ab. Jedes Steinmosaik kann separat wie ein „Pixel“ mit Strahlern beleuchtet werden. Es entsteht eine dynamische Lichtskulptur. In der Nacht wird das Parkhaus so zu einer überdimensionalen, magischen Laterne. Zu einem riesigen Leuchtfeuer.

Projektdaten

Ort:  Amsterdam, NL

 

Bauherr: ING Real Estate + Ymere

 

Architekt: Heren 5 Architecten

 

Grundstück:  9.096 qm

 

Bebaute Fläche: 6.216 qm

 

Nutzfläche: 44.327 qm

 

Bauzeit: 2009-2010

 

Baukosten: 21,6 Mio. Euro


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014