Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Geglückte Wiederbelebung der Ortsmitte

Wie retten wir unsere sterbende Ortsmitte? Diese Frage stellte sich der Gemeinderat von Wettstetten, als er den Wettbewerb um die Neugestaltung des verwaisten Ortszentrums ausschrieb. Mehrere Grundstücke mit leer stehenden Gebäuden wurden erworben, das bestehende Rathaus abgebrochen. Errichtet werden sollte stattdessen ein hochwertiges Bauensemble, möglichst mit einer den Ortskern wiederbelebenden Funktion.

Foto © Stefan Müller-Naumann (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © Stefan Müller-Naumann (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Es entstanden drei frei stehende Baukörper, die sich in Formensprache, Kubatur und Materialität – geschlämmtes Ziegelmauerwerk an der Fassade – an der historisch entwickelten Bauweise der Altmühl-Region orientieren. Das Häuser-Trio erzeugt eine ländliche Wirkung und lokale Verwurzelung in der Ortsmitte. Oder wie man heute so schön sagt: Es stiftet regionale Identität. Um zwei Plätze gruppiert, ermöglichen die neuen Gebäude Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Funktionen – Rathaus, Bürgersaal und Altentagespflege/ Kindertagesstätte – und nehmen dabei bereits bestehende Fluchten und Proportionen auf.

 

Der gewachsene Ortsgrundriss wurde so souverän fortgeschrieben. Dabei wurde nicht nur die Verwaltung in einem neuen Gebäude untergebracht, sondern auch eine Altentagespflege mit Garten und eine Kindertagesstätte. Jung und Alt mitten im Ort unter einem Dach – das schafft Leben in der ehedem verödeten Mitte. Gleiches gilt für den Bürgersaal, der im dritten Gebäude des Ensembles untergebracht ist. Und zwischen den drei Häusern kann der öffentliche Raum von den Wettstettenern zurückerobert werden.

Projektdaten

Ort: Wettstetten

 

Bauherr: Gemeinde Wettstetten

 

Architekt: Bembé Dellinger

 

Grundstück

Bebaute Fläche: 767 qm

 

Nutzfläche: 1.800 qm

 

Bauzeit: 2009 - 2013

 

Baukosten: 4,2 Mio. Euro


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014