Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit

Heimische Traditionen standen Pate

Ein gründliches Studium der für Burundi typischen Architektur war Grundlage für die Gestaltung der Bücherei von Muyinga. Das beinhaltete die Verwendung lokaler Baustoffe sowie die Berücksichtigung heimischer Architekturtraditionen und Konstruktionstechniken.

Foto © BC Architects and Studies (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Foto © BC Architects and Studies (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises)

Die Bücherei besitzt einen langgezogenen, außen liegenden Flur – typisch für viele Häuser in Burundi. Der einer Veranda ähnelnde Flur schützt vor heftigem Regen und starker Sonneneinstrahlung. Das Leben spielt sich hauptsächlich auf diesen Fluren ab – sie sind soziale Orte. Der Flur wurde bewusst überdimensioniert, transparente Türen zwischen den Säulen schaffen einen fließenden Übergang zwischen Innen und Außen. Komplett geöffnet, ermöglichen sie einen atemberaubenden Blick auf die Hügellandschaft der Umgebung. Die Bücherei wurde errichtet mit Tonziegel-Mauerwerk und in der Nähe gebackenen Lehm-Dachziegeln. Auffällige Merkmale sind eine regelmäßige Anordnung der tragenden Säulen, hohe Räume sowie ein doppeltes Satteldach.

Projektdaten

Ort: Muyinga Burundi

 

Bauherr: ODEDIM NGO

 

Architekt: BC architects and studies

 

Grundstück: 400 qm

 

Bebaute Fläche: 140 qm

 

Nutzfläche: 120 qm

 

Bauzeit: 2011 – 2012

 

Baukosten: 40 Tsd. Euro


Ökumenisches Forum Hafencity Hamburg | Wandel Hoefer Lorch Architekten | Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2014