Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Anderhalten_Kunstmuseum5

KUNST IM KRAFTWERK

Kunstmuseum Dieselkraftwerk

Die spätexpressionistische Backsteinfassade des Industriedenkmals zeigt sich so facettenreich, wie das Ausstellungsprogramm des Museums, das es beherbergt.

Weiterlesen
biq_Bluecoat1

WANDEL ALS KONSTANTE

The Bluecoat

Seit drei Jahrhunderten befindet sich das geschichtsträchtige Gebäude in ständiger Veränderung. Der neue Anbau ist als Fortsetzung dieser historischen Entwicklung gedacht.

Weiterlesen
Rapp+Rapp_GemeindehausNiel1

REIZ DER GEGENSÄTZLICHKEIT

Gemeindehaus Niel

Der historische Bestand und dessen Erweiterung scheinen einen berühmten Aufsatz von Ignasi de SolaÌ€-Morales Rubió zu kommentieren: „from analogy to contrast“.

Weiterlesen
Selugga+Selugga_Fleiwa3

DENKMAL MIT NUTZWERT

Alte Fleiwa

Unter Wahrung der Authentizität des ehemaligen Fabrikgebäudes vereint der Entwurf den Schutz des historischen Baudenkmals mit heutigen Gebrauchsansprüchen.

Weiterlesen
Fritzen+Müller-Giebeler_AltesParkhaus3

RÜCKGEWINNUNG VON STADTRAUM

Altes Parkhaus Stubengasse

Auch nach seiner Umwandlung in ein attraktives Wohn- und Geschäftshaus bleibt die ursprüngliche Struktur des 1964 erbauten Parkhauses klar ablesbar.

Weiterlesen
Die Sanierung der Alten Stärkefabrik bei Leipzig wurde nominiert für den Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur in der Kategorie „Sanierungsobjekte“. Architekt: Christoph Schwan. Innenarchitekt: Die Sanierung der Alten Stärkefabrik bei Leipzig wurde nominiert für den Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur in der Kategorie „Sanierungsobjekte“. Architekt: Christoph Schwan. Innenarchitekt: Martin Vogt.

Auferstanden aus Ruinen

Sanierung der alten Stärkefabrik, Leipzig

Die im Rahmen der Sanierung eingesetzten neuen Backsteine harmonieren mit dem erhaltenen Bestand und verleihen dem Fassadenbild Lebendigkeit.

Weiterlesen
pba denkm he734-18 web

Bewahren statt Verändern

Umnutzung und Erweiterung der ehemaligen Landwirtschaftskammer Münster

Mit feinem Gespür für die historische Struktur und Substanz der Fassade wurde die optische Selbstverständlichkeit des denkmalgeschützten Bauwerks bewahrt.

Weiterlesen
Im Rahmen einer grundlegenden Sanierung wurde das aus den 1920er-Jahren stammende Mensagebäude wurde in eine hochmoderne Unternehmenszentrale für den Süßwarenhersteller Cadbury umgewandelt. Das Projekt wurde nominiert für den Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur in der Kategorie „Sanierungsobjekte“.

Symbiose von Neu und Alt

Bournville Place, Birmingham (UK)

Die Modernisierung des Mensagebäudes erfolgte mit der bewussten Begrenzung neuer Elemente sowie dem Erhalt des rustikalen Charakters der Backsteinfassade.

Weiterlesen
blauraum_treehouses_1b

Vereinigung der Gegensätze

Treehouses Bebelallee, Hamburg

Mit dem kontrastreichen Zusammenspiel von Massiv- und Leichtbauweise wurde diese 50er-Jahre-Siedlung nicht nur neu definiert, sondern die gesamte Wohnfläche verdoppelt.

Weiterlesen
GAG_NEUE Westendstraße, Durchgang

Im Westen nichts Neues?

Sanierung der Westendsiedlung, Ludwigshafen

Bei Sanierung der Westendsiedlung galt es einen Spagat zu meistern: Maximierung der Energieeffizienz unter Bewahrung des ursprünglichen Charakters des Bestands.

Weiterlesen
BOM_Roth_1

Haus des Jahres 2012

Haus Poth und Liewer, Speicher in der Eifel

SPEICHER. Bei der Sanierung eines in die Jahre gekommenen Bungalows aus den 60er Jahren gelang Architekt Rainer Roth eine architektonische Transformation, die sich nicht nur durch räumliche und optische Aufwertung kennzeichnet, sondern auch durch energetische Aspekte. Diese Leistung wurde 2012 im Rahmen des von dem Magazin SCHÖNER WOHNEN ausgelobten Wettbewerbs „Haus des Jahres“ mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Weiterlesen
Schütte_01 - Götz Architekten

Geglückte Rückführung

Haus Wellesen, Hamburg

Das Haus Wellesen liegt im Hamburger Stadtteil Nienstedten. Es wurde 1934 vom Architekten Carl Hermann als Einfamilienhaus erbaut. Zuletzt war es als Zweifamilienhaus genutzt und dementsprechend umgebaut.

Weiterlesen
01web - van den Valentyn

Wohnen im „Adlerhorst“

Rosellenturm, Neuss

Bei der Umnutzung des ehemaligen Getreidesilos zu einem Wohnturm standen – neben dem Erhalt des ursprünglichen Bestands – vor allem die Aspekte Energieeffizienz und Ressourcenschonung im Fokus der Modernisierung.

Weiterlesen
kahlfeldt_gesamt3_01

3. Platz Fritz-Höger-Preis 2008 Gesamtsieger

„Haus K“, Gleichrichterwerk Zehlendorf

Der dritte Preis geht an Kahlfeldt Architekten Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin für das „Haus K“, Gleichrichterwerk Zehlendorf, die zugleich auch eine Auszeichnung für das „Beste Sanierungsprojekt“ erhalten haben.

Weiterlesen