Backstein.com verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Backstein.com
Bietet Bauherren, Architekten und Investoren das passende Fundament.

Pressespiegel

CASA SKUPPIN

Die örtlichen Bauvorschriften der kleinen Gemeinde in den Nebrodischen Bergen forderten 30° Dachneigung und eine Teilung des Hauses in „Wohnung“ und „Scheune“. Auch die Volumina und Flächen für die verschiedenen Nutzungsbereiche waren begrenzt. Mit seiner Kubatur lotet das Haus diese Bedingungen konsequent aus, um ein Maximum an Raum zu bieten.
 

Architekt:
<br /><a target="_blank" href="http://www.behlesjochimsen.de/">BEHLES 
& JOCHIMSEN</a>
<br />
<br />Teilnehmer:
<br /><a href="/3.0/kk_templates/show.php?sel_rubrik=20&sel_subrubrik=66">Fritz-Höger-Preis
 2008</a>
<br />
<br />exklusive häuser:
<br /><a target="_blank" href="http://www.hurra-wir-bauen.de/">www.hurra-wir-bauen.de</a>
<br />

Architekt:
BEHLES & JOCHIMSEN

Teilnehmer:
Fritz-Höger-Preis 2008

exklusive häuser:
www.hurra-wir-bauen.de

 

Gleichzeitig reagiert der Baukörper mit einer mehrfachen Stufung auf die exponierte Lage am Hang. Das Erdgeschoss mit der hohen Wohnhalle („Scheune“) entwickelt sich in Längsrichtung zwischen Berg und Tal; bereits beim Betreten des Hauses hat man einen Blick durch die Wohnhalle auf den Pool und die gegenüberliegende Talseite. Die Schlafräume im Obergeschoss sind hingegen quer orientiert und blicken einerseits Richtung Ätna, andererseits Richtung Liparische Inseln. Die Fenestrierung unterstützt diese Hierachisierung der Richtungen.

Gebaut wurde mit einfachen Materialien und Techniken: Obwohl auch in Sizilien die standardisierten Produkte der europäischen Bauindustrie auf dem Vormarsch sind, war es erklärtes Ziel, sich auf lokale Erzeugnisse zu beschränken. Boden, Wände und Dach bestehen aus den Erzeugnissen einer nahen Ziegelei. Wegen der Erdbebengefährdung wurde eine ortsübliche Bauweise adaptiert: Zunächst wurde ein Stahlbetonskelett errichtet, das anschließend raumseitig mit Hohllochziegeln und fassadenseitig mit einem tonfarbenen Backstein verkleidet wurde. Auch die Tischler- und Schlosserarbeiten wurden von örtlichen Handwerkern angefertigt.

Projekt: Casa Skuppin
Ort: Castell´Umberto, Sizilien
Planungs- und Bauzeit: 2003-2005
Bauherr: Robert Skuppin, Berlin
Architekten: Behles & Jochimsen, Berlin
Mitarbeit: Jana Schmidtzberg, Elena Kossovskaya, Susanne Glöckner
Bauleitung: Silvio Pruiti, Capo d´Orlando
Fotos: Marcus Bredt, Berlin

Architekt:
BEHLES & JOCHIMSEN

Teilnehmer:
Fritz-Höger-Preis 2008

exklusive häuser
www.hurra-wir-bauen.de
 

exklusive häuser - 2/2010

Hintergrundbild: Geschäfts- und Bürogebäude Domstraße, schenk+waiblinger architekten, Hamburg; Foto © schenk+waiblinger (Einreichung im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2011)